Back to All Events

Das Arbeiten mit CEREC Connect aus Sicht des Labors

  • Digital Dental Academy Berlin Katharina-Heinroth-Ufer 1 Berlin, 10787 Germany (map)

27.11.18, Dienstag 10:00 - 18:00

Zum Online Buchungsformular / Zum Buchungs-PDF

HIGHLIGHTS

Tipps und Tricks in der inLab SW für die mit Connect aufgerufenen FälleDie Kommunikation Praxis - Labor mit Connect

Weiterverarbeitung der Daten aus der ZA-Praxis.

Wieviel Intraoralscan braucht das Labor für die jeweiligen Arbeiten und warum. Problematik Technikerwunsch zu den Scanmöglichkeiten chairside, wie kann man auf einer Ebene arbeiten, wo sind die Schwachstellen.

Die Bisskorrektur in der SW inLab mit den Praxisdaten, sinnvoll oder nicht. Der Teamviewer und das direkte Eingreifen des Labors zur Hilfe beim CEREC-Scanprozess.

Die Biogeneric, biogenerische Variation, inzisale Variation zur Optimierung der Ästhetik auch ohne Modell.

Grafisches Aufwachsen, Arbeiten mit dem virtuellen Artikulator. Parametereinstellungen in Bezug zum bestellten Material. Die Weiterverarbeitung der Schleifdateien in MCXL und MCX5

Modellvorbereitung zum 3D-Druck oder zur Modellbestellung bei infinident.

Da dies ein 1 Tageskurs ist, ist es ein Konstruktionskurs mit Hands on (ohne Scanprozess).

Software: aktuelle inLab Software

Voraussetzung: inLab oder CEREC Premium Basiskurs

Kursnummer: LC470318

Kursleiter: ZT Marianne Höfermann

Kursadresse:
Digital Dental Academy Berlin GmbH
Katharina-Heinroth-Ufer 1
10787 Berlin

Telefon: 030 76764388

Kursgebühren:
ZA/ ZT (Nichtmitglied DGCZ): 850,00 € zzgl. MwSt.

ZA/ ZT (Mitglied DGCZ): 800,00 € zzgl. MwSt.

ZFA: 600,00 € zzgl. MwSt.

Fortbildungspunkte: 10